Menü

ONKO AKNE Gesichts­­behandlung

Foto: ©gettysignature ©gettyimages via Canva.com

Onkologische Kosmetik Behandlung Mönchengladbach | Chemotherapie | Brustkrebs | ONO AKNE

ONKO AKNE BEHANDLUNG Stadium I, II und III

  • kosmetisch begleitende Gesichtsbehandlung bei ONKO Akne Stadium I, II und III

Selbst während einer Chemotherapie kann die Haut vor Herausforderungen stehen, einschließlich der Entstehung von ONKO-Akne. Diese Art von Akne tritt häufig als unerwünschte Nebenwirkung auf und unterscheidet sich von der herkömmlichen Form. ONKO-Akne kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, darunter Medikamente und hormonelle Veränderungen während der Behandlung.

Das Verständnis und die richtige Pflege der Haut während der Chemotherapie sind entscheidend, um Unannehmlichkeiten zu minimieren und das Wohlbefinden zu fördern. Unsere spezialisierten kosmetischen desiderm® Behandlungen Onko Akne G1 - G3 und Pflegeprodukte sind darauf ausgerichtet, Hautprobleme wie ONKO-Akne zu mildern und die Hautgesundheit zu unterstützen. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass Ihre Haut während Ihrer Behandlung so gesund und komfortabel wie möglich bleibt.

Foto: ©pixelshot ©gettysignature ©gettyimages via Canva.com

Wir freuen uns, Ihnen diese kosmetisch begleitende Gesichtsbehandlung für die ONKO AKNE TYP 1, TYP 2 und TYP 3 in Mönchengladbach anbieten zu können. Damit möchten wir Ihnen auch eine Maßnahme an die Hand geben, die Sie bei Bedarf nutzen können und Sie in dieser speziellen Phase kosmetisch unterstützen soll. Bitte beachten Sie die Bedeutung der desiderm® Heimpflege in dieser Zeit und unterschätzen Sie diese nicht.

ONKO AKNE Behandlung Stadium I - III umfasst:

Hinweis: Hier wird strikt nach desiderm® G1 Methode | G2 Methode | G3 Methode gearbeitet!

  • Reinigungsschaum
  • Kamillen-Stempel
  • Peel-off-Maske (Je nach Stadium)
  • Hamameliswasser Reinigung (Je nach Stadium)
  • Aloe-Vera-Vliesmaske (Je nach Stadium)
  • Maske (Je nach Stadium)
  • Quarz -Roller
  • Abschlusspflege (Je nach Stadium spezifisch)

Anmerkungen:

Die desiderm® Kosmetikprodukte sind speziell auf die Bedürfnisse onkologischer Hautpflege ausgerichtet und besonders gut für sensible Haut geeignet. Herr Mischewski ist speziell von desiderm® geschult und zertifiziert und arbeitet nach deren Behandlungsplan.

Die DERMIO Care® Plus Negative-Ionen-Sauerstoffbehandlung mit Haube und LED-Lichtern (rot, grün, blau) bietet einen einzigartigen Mehrwert für jedes Hautbild. Diese sanfte Methode revitalisiert und verbessert die Haut, fördert die Regeneration der Hautzellen und verbessert die Durchblutung. Die LED-Lichter tragen zusätzlich zu einem strahlenden Aussehen bei. In Kombination mit der onkologischen Kosmetikbehandlung bietet sie eine effektive und entspannende Pflege für stabile Hautverhältnisse sowie ein erholsames und entspannendes Gefühl.

 

Unser Angebot für ONKO-BASIS-Gesichtsbehandlung:

89,00 Euro inkl. 19% MwSt. (spezielles Angebot für unsere ONKO-Kundschaft)

Behandlungsdauer ca. 60 Min.

Kontaktieren Sie uns, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren oder mehr über desiderm® Pflegeprodukte zu erfahren.

 

ONKOLOGISCHE KOSMETIK HAUPTSEITE

  • Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema ONKO AKNE.

    Was ist Onko Akne?

    Onko Akne, auch bekannt als Akneiforme Eruption, ist eine Hauterkrankung, die häufig als Nebenwirkung von bestimmten Krebsbehandlungen auftritt, insbesondere bei der Anwendung von epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor (EGFR)-Inhibitoren. Diese Akne-ähnlichen Hautausschläge treten meist im Gesicht, auf der Kopfhaut, am Hals und am oberen Brustbereich auf.

     

    Ursachen

    EGFR-Inhibitoren: Diese Medikamente blockieren die Aktivität von EGFR, was das Zellwachstum und die Zellteilung beeinflusst und zu Hautveränderungen führen kann.

    Andere Krebsbehandlungen: Auch einige Chemotherapien und gezielte Therapien können ähnliche Hautreaktionen verursachen.

     

    Vorsorgemaßnahmen

    1.Hautpflege vor Beginn der Behandlung:

    Sanfte Reinigung: Verwenden Sie milde, seifenfreie Reinigungsmittel. (z.B. desiderm® Produkte, diese erhalten Sie auch bei RPM Medical & Kosmetik)

    Feuchtigkeitspflege: Tragen Sie regelmäßig eine nicht-komedogene Feuchtigkeitscreme auf. (z.B. desiderm® Produkte, diese erhalten Sie auch bei RPM Medical & Kosmetik)

    2.Vermeidung von Hautreizungen:

    Vermeiden Sie aggressive Produkte: Verzichten Sie auf Peelings und alkoholhaltige Toner.

    Schützen Sie die Haut: Verwenden Sie Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor (SPF 30 oder höher).

     

    Maßnahmen während der Behandlung

     

    1.Symptommanagement:

    Topische Behandlungen: Anwendung von Cremes oder Gelen, die Benzoylperoxid oder Clindamycin enthalten.

    Orale Medikamente: In einigen Fällen kann der Arzt Antibiotika oder Retinoide verschreiben.

    2.Hautpflege:

    Feuchtigkeitspflege: Regelmäßiges Auftragen von Feuchtigkeitscremes zur Vermeidung von Trockenheit.

    Sanfte Reinigung: Fortsetzung der milden Reinigungsroutine.

    . onkologische Kosmetikbehandlung: z.B. kosmetische ONKO AKNE Behandlung nach desiderm® Konzept bei RPM in der Privatpraxis,

    3.Sonnenschutz:

    Vermeidung direkter Sonnenexposition: Tragen Sie schützende Kleidung und verwenden Sie breitbandige Sonnenschutzmittel.

    4.Linderung von Beschwerden:

    Kühlende Umschläge: Zur Reduktion von Entzündungen und Juckreiz können kühlende Kompressen angewendet werden.

    Lokale Kortikosteroide: In schwereren Fällen können niedrig dosierte topische Kortikosteroide verschrieben werden.

     

    Tipps zur Lebensführung

    1.Ernährung:

    Ausgewogene Ernährung: Eine gesunde, ausgewogene Ernährung kann das allgemeine Wohlbefinden fördern und die Hautgesundheit unterstützen.

    Viel Wasser trinken: Hydration ist wichtig für die Hautgesundheit.

    2.Stressmanagement:

    Entspannungstechniken: Yoga, Meditation und andere Entspannungstechniken können helfen, den Stresspegel zu senken.

    3.Regelmäßige Arztbesuche:

    Kontrollen: Regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen sind wichtig, um den Zustand der Haut zu überwachen und bei Bedarf die Behandlung anzupassen.

    4.Kommunikation mit dem Arzt:

    Frühzeitige Meldung von Veränderungen: Informieren Sie Ihren Arzt umgehend über neue oder sich verschlechternde Hautveränderungen.

     

    Diese Maßnahmen und Tipps können helfen, die Auswirkungen von Onko Akne zu reduzieren und die Lebensqualität während der Krebsbehandlung zu verbessern. Es ist wichtig, eng mit Ihrem medizinischen Team zusammenzuarbeiten, um die bestmögliche Betreuung zu gewährleisten.

    Für weitere Informationen und individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Onkologen. Diese Ratschläge wurden mit besten wissen und Gewissen zusammengestellt, wir übernehmen jedoch keine Haftung und bitten Sie sich bei medizinischen Fragen mit Ihrem Arzt zu besprechen. Nicht immer ist eine dieser empfohlenen Maßnahmen möglich und sollte dann auch vorab besprochen werden.

Um weiterführende Informationen über das Thema ONKO Akne zu erhalten, klicken Sie bitte auf den oberen Infobalken “Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema ONKO AKNE”. Diese Informationen wurden nach bestem Wissen zusammengestellt. Sie ersetzen jedoch nicht die Auskünfte und Ratschläge Ihres Onkologen. Bitte halten Sie sich stets an die Anweisungen Ihres behandelnden Arztes. Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen gezielt weiterhelfen konnten.

Für wen ist die Behandlung gedacht:

Dies ist eine spezielle Form von Akne, die als “Onko-Akne” bekannt ist. Diese tritt typischerweise bei Kunden auf, die eine bestimmte Art von Krebstherapie erhalten, insbesondere bei solchen, die mit bestimmten Medikamenten behandelt werden. Diese Medikamente können Hautreaktionen verursachen, die denen einer Akne ähneln, daher der Begriff “Onko-Akne”.

Die Behandlung und das Management der Onko-Akne sind wichtig, da diese Hautveränderungen oft schmerzhaft sein können und auch Aknenarben hinterlassen können, wenn sie abheilen. Die Einteilung in Stadien (I, II und III) hilft dabei, den Schweregrad der Hautveränderungen zu bestimmen und entsprechende Maßnahmen zur Behandlung einzuleiten.

Anwendung:

  • Zuhause sollten Sie die empfohlenen begleitenden desiderm® Pflegeprodukte durchgehend anwenden (wie in der Beratung empfohlen und besprochen)
  • Die begleitende Behandlung in unserem Studio sollte idealerweise während der Chemopause (ca. 2-7 Tage vor dem nächsten Chemeo-Zyklus) je nach Bedarf durchgeführt werden.

Die onkologische kosmetische Behandlung ist eine rein kosmetische Maßnahme und hat keinen Einfluss auf Ihre medizinische Behandlung. Sie soll Sie während Ihre Therapie kosmetisch begleiten und im optimal Fall unschöne Hautzustände verhindern, vermindern oder lindern. Bei Unsicherheiten können Sie Ihren Arzt konsultieren und nach Rücksprache mit ihm die kosmetische Behandlung in Anspruch nehmen.

 

onklogische Kosmetik & OTA & Klinik-Zeugnis

Qualifikationen und Zeugnisse

Einige Qualifikationsnachweise und Zeugnisse von Herrn Rafael Peter Mischewski.

Zertifikat ONKOLOGISCHE Kosmetik

Neben seiner medizinischen Arbeit im Krankenhaus und als zertifizierter Fachkosmetiker hat Herr Mischewski auch im Bereich der onkologischen Kosmetik weiterbilden lassen.

Staatliche Anerkennung - Operations­technischer-Assistent (OTA)

Im Jahr 2002 bestand Herr Mischewski erfolgreich die Prüfung zum Operationstechnischen Assistenten. Seitdem ist er bis heute jeden Freitag im OP eines Krankenhauses tätig.

Zeugnis über Pigmentierungs­tätigkeit in einer Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

2013 wurde durch Frau Dr. med. Katja Fischer (Leitende Ärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe) ein Zwischenzeugnis über die Arbeit von Herrn Mischewski ausgestellt.

Arbeitszeugnis über Pigmentierungs­tätigkeit und OP-Bereichsleitung im Brustzentrum

11/2022 wurde durch Frau Prof. Dr. U. Nitz (Chefärztin im Brustzentum Ev. Krankenhaus Bethesda "Johanniter" Mönchengladbach) ein Arbeitszeugnis über die Arbeit von Herrn Mischewski (OP-Bereichsleitung im Brustzentrum und Brustwarzentätowierung / Brustpigmentierung) ausgestellt, aufgrund des anstehenden Chefarztwächsel.